Das perfekte Sommer-Frühstück

Das perfekte Sommer-Frühstück

Es schmeckt am besten leicht, fruchtig und im Idealfall an der frischen Luft auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Garten.

Das Sonnenlicht hilft dem Körper zusätzlich, morgens in Gang zu kommen und die frische Luft hat einen belebenden Effekt auf den Körper. Dabei ist ein nahrhaftes Frühstück die ideale Basis für einen perfekten Tag. Gerade im Sommer ist das Frühstück ein wunderbares Morgenritual – hier haben wir für Dich die besten Tipps und Rezepte für einen gesunden und genussvollen Start am Morgen!

Sommergemüse und –früchte

Ob frische Früchte, wie Aprikosen, Beeren oder Äpfel wie auch ganz klassisches Gemüse, wie Gurke, Kohlrabi, Melonen oder Radieschen haben im Sommer Hochsaison und verzaubern uns in vielerlei Variationen. Sie eignen sich hervorragend für raffinierte Obst-Salate, Beilagen im Müsli, als Shake oder Smoothie – dies ist gewiss auch eine Extra-Portion Vitamine. Das Gemüse schmeckt dabei hervorragend als Brotgarnitur oder als Zugabe im feinen Blattsalat, wie Eisbergsalat oder Rucola.

Frühstücksklassiker: Müsli & Rührei

Zu den echten Frühstücksklassikern gehören Müsli und Rührei: Das Müsli enthält viele Ballaststoffe, weshalb es stets den frühen Hunger sättigt. Ob als Porridge oder klassisch, mit  Haferflocken, Nüssen, Kernen oder auch als süße Variante mit Schokolade: Für jeden Geschmack lässt sich das passende Müsli zusammenmischen! Doch auch das Rührei oder Omelette verfeinert mit körnigem Frischkäse und Gemüse passt perfekt zum Frühstück und Brunch dazu und liefert sogleich eine ordentliche Portion Eiweiß!

Gesunde & schnelle Alternative

Für jeden, der es morgens eilig hat, eignet sich ein gesunder Frühstücks-Muffin! Dieser wird nicht klassisch ungesund mit viel Zucker und Schokolade zubereitet, sondern mit Quark, Haferflocken und Vollkornmehl. Für mehrere Muffins vermischst Du zunächst 500g Quark mit 200g Butter. Daraufhin rührst Du ein Ei, 200g zarte Haferflocken, 400g Vollkornmehl sowie einen Teelöffel Backpulver unter. Anschließend gibst Du noch Deine Wunschzutat, also Obst, wie Bananen oder Himbeeren, Kerne, Nüsse oder Müsli hinzu. Falls Du Deinen Muffin lieber etwas süßer genießt, kannst Du noch etwas Zucker unterrühren. Zuletzt wird das Muffinblech bei 150° Umluft für etwa 20 Minuten im Ofen gebacken.

Der Vorteil an den Muffins liegt einerseits daran, dass sie sich leicht am Vorabend zubereiten lassen, um sie morgens zu genießen, andererseits an ihrer feinen Süße sowie kalorienarmen Zubereitung, sodass sie sich für jedes gesunde Frühstück eignen. Darüber hinaus bröseln sie auf Grund ihrer Konsistenz nicht, sind außen knusprig und innen saftig und somit hervorragend für den Verzehr auf dem Weg in die Arbeit!

Weitere tolle Rezepte und Ideen für Frühstück, Mittag- oder Abendessen findest Du unter der Rubrik „Food & Drink“, wie etwa bei „Flammkuchen – eine Tradition“.

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 + 7 =