Halloween – eine lange Tradition

Der Oktober bricht an und Halloween naht! Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass dieses Fest ein rein amerikanischer Brauch ist – doch das stimmt so nicht. Das Wort „Halloween“ leitet sich von „All Hallows Evening“, dem Abend vor Allerheiligen am 01. November eines jeden Jahres ab. Der Name hat dementsprechend einen christlichen Ursprung. Allerdings geht der Halloween-Brauch auf ein anderes, ursprüngliches Fest zurück: Dem keltischen Neujahrstag „Samhain“ – welcher bereits im fünften Jahrhundert v. Chr. am 31. Oktober abgehalten wurde. Heutzutage wird Halloween mit schauerlichen Kürbisköpfen und Süßigkeiten gefeiert. Mehr zur Geschichte des gruseligen Fests erfährst Du hier!

Eine lange Geschichte

Einst glaubten die Kelten, dass an dem bekannten Tag die Welt der Lebenden mit der Welt der Toten zusammentrifft und sich vermischt, womit die Toten an diesem einzigen Tag im Jahr die Chance hatten, von der Seele eines Lebenden Besitz zu ergreifen. Um von den Geistern nicht bemerkt zu werden oder um diese abzuschrecken, verkleideten sich viele Menschen mit grässlichen Masken und zogen laut durch die Städte, um die Verstorbenen davon abzuhalten, von ihren Seelen Besitz zu ergreifen. Diese Praktiken der Kelten wurden schließlich von den Römern übernommen und an eigene religiöse Vorstellungen angepasst. Das keltische Samhain wurde somit in römische Traditionen integriert, welche ebenfalls im Oktober veranstaltet wurden.

Doch mit der Zeit wurde die Verkleidung durch das Schwinden des Glaubens in die Besessenheit durch Geister immer mehr ritualisiert. Erst in den 1840er Jahren brachten irische Einwanderer den Halloween-Brauch mit in die USA, wo dieser seitdem mit großer Freude und Aufwand gefeiert wird.

Halloween in Deutschland

Der Halloween-Brauch ist inzwischen – seit 1945 – auch in Deutschland weit verbreitet. Zahlreiche Kinder ziehen jährlich in schauerlichen Kostümen mit den Worten „trick or treat“ durch die Straßen, sammeln Süßigkeiten, schnitzen Kürbisse und feiern kleinere Partys mit Freunden und Familie. Als Marketing-Experten der Karneval-Industrie zu Beginn der 90er Jahre den beliebten Brauch entdeckten, erlebte Halloween eine besondere Blüte. Die Tradition, an diesem Tag an Haustüren zu klingeln und um Süßigkeiten zu bitten, geht auf eine frühe christliche Tradition aus dem Irland des 11. Jahrhunderts zurück – damals wurden am Allerseelentag kleine Brote an Bettler verteilt, die versprachen, für die Seelen von Verstorbenen zu beten.

Wir wünschen auch Dir und Deiner Familie viel Spaß, wenn es für Euch heißt: Trick or Treat!

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × drei =