High-Neck Bikini, der Trend 2017

pixabay.com

Der Sommer kommt und die Kleidung wird kürzer. Nicht nur die Klamotten für diesen Sommer und Frühling haben sich verändert sondern auch die Bikini ’s.

Der neueste Trend heißt High-Neck Bikini! Dieser Bikini ist vor allem für Frauen oder Mädchen mit kleiner Oberweite von Vorteil, da dieser Bikini die Brüste fülliger und runder erscheinen lässt. Aber das heißt nicht, dass Frauen mit großer Oberweite keinen High-Neck Bikini tragen können. Ob dir das High-Neck-Modell gefällt oder nicht musst Du für dich selbst entscheiden. Allerdings gibt es durchaus Tricks den passenden Bikini zu finden.

Welcher Bikini zu welcher Figur – Der perfekte Beachbody

Egal ob Du eine eher kleine oder große Oberweite hast. Egal ob schlank oder etwas kurviger. Für jede Figur gibt es denn perfekten Bikini. Um eine gute Bikini-Figur zu haben muss man immer auf seine Ernährung achten und fleißig trainieren? Falsch. Du brauchst nur deine Figur und den dazu passenden Bikini. Doch wie findest Du den passenden Bikini?

Für eine kleine Oberweite eignen sich beispielsweise Triangel-Bikinis hervorragend, da diese die zierliche Figur besonders unterstreichen. Du empfindest deine Oberweite als zu klein? Das lässt sich einfach mit Bikinis kaschieren, welche mit Volants, Fransen oder Raffungen verziert sind. Diese lassen deinen Busen ebenso größer wirken wie knallige bunte Farben mit auffälligen mustern.

Natürlich gibt es auch direkt die Möglichkeit eines Push-Up-Bikinis, dieser muss allerdings perfekt sitzen um gut auszusehen.

Der perfekte Bikini eine große Oberweite muss in erster Linie einen sicheren Halt garantieren und die Brust optimal stützen. Ideal sind hierfür Modelle mit vorgeformten Cups, einem breiten Unterbrustband und vor allem breiten Trägern. Wenn Du es aber etwas sportlicher magst, kannst Du auch zu Bikinis in Bustier-Form greifen. Wenn Du deine große Brust kaschieren möchtest, solltest Du zu dunkeln Farben und kleinen Mustern greifen. Es gibt inzwischen auch spezielle Minimizer-Varianten.

Natürlich muss neben der Brust auch der restliche Körper perfekt in Szene gesetzt werden.

Hast Du etwas breitere Hüften und einen großen Po? So solltest Du ein unauffälliges Höschen wählen. Tangas oder Strings solltest Du in jedem Fall vermeiden. Eine Allzweck-Waffe ist ein Pareo, welchen Du allerdings nur locker um die Taille binden solltest. Das lässt Dich schlanker nochmals deutlich schlanker wirken. Ein kleiner Bauch wird durch hohe Taillenslips verborgen.

Du fühlst dich mit einem Bikini dennoch nicht wohl? Die Lösung nennt sich Tankini! Ein normales Höschen mit einem Top; welches den Bauch bedeckt. Auch mit dem klassischen Badeanzug kannst Du dich mittlerweile wieder sehen lassen. Denn spießig und altmodisch ist dieser längst nichtmehr.

Viel wichtiger als die Trends und Tipps ist es allerdings, dass Du dich in deinem Outfit rundum wohl fühlst.

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 3 =